Drucken

„Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!“
Frei nach dem Zitat von Erich Kästner fand unter diesem Motto in den letzten vier Wochen des Jahres 2013 an der Abendrealschule der Stadt Münster die „Adventsaktion“ statt. Inhaltlich gestaltete sich diese Aktion folgendermaßen:

An jeweils einem Tag der Adventswochen wurden von den Studierenden gespendete, selbst hergestellte Backwaren in den Pausen morgens und abends für einen guten Zweck verkauft.

Jeder am Schulleben Beteiligte konnte sich einbringen, indem sie oder er etwas spendete, verkaufte oder kaufte. In einer freiwilligen Kreativ-AG waren weihnachtliche Dekorationsartikel hergestellt worden, die bei der Adventsaktion zum Kauf angeboten wurden.

Das Engagement und die Resonanz waren überwältigend. Die ganze Aktion erbrachte einen Erlös von 420,40 Euro.

Die Sozialpädagogin der Abendrealschule, Frau Block, überreichte die erwirtschaftete Spendensumme an die Kollegin Monika Rüffer für die Kinderkrebshilfe. Damit soll das Projekt „Auszeit“ gefördert werden, welches vom Verein zur Förderung krebskranker Kinder Münster e. V. finanziell unterstützt wird.

Die „Auszeit“ wurde von Frau Rüffer vor 12 Jahren initiiert, um den Eltern erkrankter Kinder eine Auszeit zu ermöglichen sowie Kindern und Eltern eine Ablenkung vom Klinikalltag zu bieten.

Die Spende der Abendrealschule soll verwendet werden, um Schmusekissen für die krebskranken Kinder herzustellen und für die weitere Unterstützung der Projektarbeit „Auszeit“. Das Team des Projektes „Auszeit“ stellt im Jahr ca. 200 Schmusekissen selbst her, und benötigt finanzielle Unterstützung für die Materialien.

Auch die Adventsaktion 2013 diente wieder der Förderung von "Auszeit". Frau Rüffer erläuterte sowohl im Vormittags- als auch im Abendunterricht Entwicklung und Ziele des Projekts.